background
Logo Unter weißen Segeln

Fotos

Neuseeland - Februar 2019

 

Quer durchs Land - der Süden

Ins Land der Hobbits, Geysire und Hotpools und zum Art-Deco-Festival in Napier

 

 

Bay of Plenty

Agrarlandschaft in der Bay of Plenty

Corina und Wolfgang am Strand von Tauranga

 

 

Im Auenland - bei den Hobbits

 Matamata - Ausgangspunkt für Touren ins Auenland zu den Hobbits

 

 In Hobbiton ist jedes Detail echt, jede Blume, das Gemüse, die Obstbäume, das Brot ...

 Das Green Dragon Inn

Im Green Dragon Inn gibts für jeden Besucher 1 Becher Cider

Wolfgang und Corina im Green Dragon Inn

 

 

Rotorua und Blue Lake

 Wanderung um den Blue Lake

Der tätowierte Baum - es ist nur der Schatten eines Farns

Wolfgang

Der Green-Lake

Wasserflugzeuge vor Anker am Lake Rotorua

Hotpoools in Rotorua

 

 

Whakarewarewa - Maori Thermal Village

Auf dem kleinen Schild darunter steht der tasächliche Ortsname der so lang ist dass ihn nur die Maori korrekt aussprechen können

Blick auf Whakarewarewa, ein Maori-Dorf in dem es überall raucht, aus Erdlöchern, Gullis, Hotpools ...

Mit unserem Maori Guide, einem Dorfbewohner schlendern wir durchs Dorf

Der älteste Dampfkochtopf der Welt.

In diesen Holzkisten, die über heiß dampfenden Erdlöchern errichtet werden, wird auch heute noch täglich gekocht.

Corina prüft die Wassertemperatur in der Badewanne der Maori. Hier nehmen die Dorfbewohner ihr tägliches Bad. Da sie dabei nackt sind, ist baden nur von 17:00 Uhr abends bis 08:30 morgens erlaubt, der Zeit in der Besucher im Dorf nicht erlaubt sind.

Gärten und Straßen im Dorf

Ein junger Dorfbewohner

Der "Grosse Kochtopf" der bodenlos ist da seine Tiefe nicht messbar ist. Hier wird ebenfalls gekocht. Die Speisen werden dazu in Körben oder Säckchen ins kochende Wasser gehängt

Hier werden gerade Maiskolben gekocht. So einen werden wir später verzehren

Die Seismologen kommen mehrmals pro Woche ins Dorf, denn hier sind Erdbeben an der Tagesordnung und ein Vulkanausbruch oder neuer Geysir sehr wahrscheinlcih da die Erdkruste hier hauchdünn ist.

 

MAORI- KULTUR

Das Marae, das Versammlungshaus das für alle kommunalen Events genutzt wird

Alle Statuten sind mit herausgestrecter Zunge dargestellt. Das ist die Mimik der Krieger - Augenrollen und Zunge blecken um schrecklich auszusehen und dem Gegner Angst einzujagen.

Wenn unser Guide das für uns vorführt sieht das eher lustig als angsterregend aus

 

Die Maori legen Wert auf Tatoos. Ganzkörper-Tatoos sind immer noch üblich. Gesichtstätowierungen sieht man nur noch sehr selten

Musik und kulturelle Tänze, vorgeführt für die Besucher des Dorfes

Der POI ist eine Art Tanz bei dem kleine federleichte Bälle kunstvoll herumgewirbelt werden was Arm-und Schulterpartieen beweglich halten soll.

Der HAKA ist wohl der berühmtestet Tanz und dient der Vorbereitung auf einen Kampf, um den Adrenalinspiegel der Krieger auf das nötige Niveau zu bringen und dem Gegner Respekt oder bestenfalls Angst einzujagen. Dazu gehört zu Trommeln, schaurige Laute von sich zu geben, mit den Augen zu rollen, die Zunge herauszustecken und grimmig dreinzuschauen.

 

Der Pohutu Geysir bricht bis zu 15 x täglich aus und wird bis 30 m hoch

 

 Heisse blubbernde Schlammpools

 

Hawkes Bay

 

 

 

Art-Deco-Stadt Napier

Stadtwappen von Napier

Das Criterion Hotel ist inzwischen ein Backpacker, und in diesem wohnen wir. Noch immer kann man den Glanz vergangener Zeiten erahnen.

Napier wurde bei einem Erdbeben 1931 komplett zerstört und anschliessend im Art-Deco-Stil wieder aufgebaut.

Dies wird jedes Jahr im Februar mit dem 4-tägigen Art-Deco-Festival gefeiert.

Zur Festivalzeit kurven Oldtimer durch die Strassen und die Menschen kleiden sich entsprechend. Von überall erklingt Musik der 30er Jahre. Man fühlt sich in diese Zeit zurückversetzt.

An der Strandpromenade findet das große Eröffnungskonzert statt

Groß und Klein strömt herbei, mit Decken oder Klappstühlen und Picknickkörben ausgerüstet auf der Suche nach einem Platz auf der Festivalwiese.

Zum Ende der Eöffnungsfeier gibts noch eine Flugschow

Auf der abendlichen Heimfahrt wird auch im Bus weitergesungen. Wolfgang, der für jeden Blödsinn zum Haben ist, wird von der fröhlichen Gruppe gleich aufgenommen.

 

 

Lake Taupo und die Huka Falls

Der Lake Taupo verdankt sein Entstehen dem größten Vulkanausbruch der Geschichte der bis nach China sichtbar und bis Europa spürbar war. Die Berggipfel auf der anderen Seite des Sees sind ganzjährig Schneebedeckt.

 

Die Beiden haben offensichtlich Spass. So gesehen und auf dem Titelblatt einer Jagdzeitschrift.

 

Huka Falls

Die Huka Falls, am längsten Fluss Neuseelands, dem Waikato River, sind nur ca 8 m hoch aber Unmengen von weißschäumendem Wasser zwängen sich hier durch und stürzen hinunter. 200.000 l pro Sekunde! Das heißt innerhalb einer Minute würden sie 5 olympische Swimmingpools füllen.

 

 

Wellblechkunst in Tirau

Der Hund beherbergt die Tourist-Info und die Schafe einen Souvenirladen

 

 

Lampionfest zum Chinesischen Neujahr - 2019 Das Jahr des Schweins

 

 

 

 

Zum Reisebericht: Neuseeland - Februar 2019 - Quer durchs Land nach Sueden ...

 

Zurück zur Übersicht aller Fotoeinträge

2019  Unter weißen Segeln um die Welt   globbers joomla templates