background
Logo Unter weißen Segeln

Das Schiff

 

Wusstet ihr eigentlich dass Schiffe weiblich sind?
Und woher das kommt? Hier kommt die Begründung.

 

Why a ship is called a 'she'?

A ship is called a 'she' because there is always a great deal of bustle around her,
there is usually a gang of men about,
she has a waist and stays;
it takes a lot of paint to keep her good looking;
it is not the initial expense that breaks you, it is the upkeep;
she can all be decked out;
it takes an experienced man to handle her correctly,
and without a man on the helm she is absolutely uncontrollable;
she showes her topsides and hides her bottom
and when coming into port she always heads for the bouys.

 


 

Das Schiff

Eigentlich müsste es "die Schiffe" heißen ...
denn alle Reisen vor 2009 von denen ich ebenfalls hier berichte fanden auf verschiedenen Schiffen statt, auf denen ich als Crew - Hand gegen Koje - gesegelt bin.

"DAS SCHIFF", also den Traum vom eigenen Schiff konnte ich mir erst im April 2009 erfüllen.

Der Traum heißt "CARINA" und ist eine Carter 30 - gebaut 1989 in Polen als Teliga Royal 30

 

 

LÜA 8,90 m

Breite 3,08 m

Tiefgang 1,65 m

3,5 t

 

Motor:
Yanmar GM2 16 hp

Pinnensteuerung

 

Segelfläche 39,4 m²

Baum-Rollreff für Großsegel

Furlex für Genua

 

Alle Fallen und Schoten umgelenkt ins Cockpit

 Ideal zum "Einhandsegeln"

 


Carina im April 2009 in Mylor Harbour,an dem Tag als sie in meinem Besitz übergeht



    

 Innenausstattung:

"Offiziell" hat sie "5" Schlafplätze:

2 in der Vorkabine, 2 im Salon und 1 in der Hundekoje.


Wirklich gemütlich ist sie aber für 2 bis max. 3 Personen.

 

 


Das Cockpit ist eher klein und somit ideal für große Ozean-Überquerungen



Der Finn-Kiel und der Saildrive sind zwar ein Kompromiss, haben sich aber sehr gut bewährt.
Seitdem wandert sie Jahr für Jahr weiter Richtung Süden, und verbrachte ihre Winter in unterschiedlichen Häfen.

Eine Zwischenstation war Morlaix in der Nordbretagne (Foto 2012).
Weitere Winterhäfen waren von 2009 bis 2011 Emsworth in Südengland und 2013 bis 2014 Concarneau in der Südbretagne.Seit 2015 muss sie keine einsamen Winter mehr auf dem Trockendock verbringen denn jetzt sind wir gemeinsam auf Fahrt.

In der Zwischenzeit hat sie sich sowohl innen als auch außen leicht verändert.
Sie bekam eine neue elektrische Ankerwinsch, neue Bilgepumpen, einen Windgenerator, 2 Solarzellen a 60 Wp, einen Hebekran, Maststufen, ein Radar, einen neuen Anker, eine Windsteuerung (Pacific light) und viele andere kleine Details für die Sicherheit und den Komfort.
Weitere Details zum Schiff findet ihr auf der Seite Mitsegeln.

Carina vor Anker  - Bretagne 2014

 

Die Entscheidung genau dieses Schiff zu kaufen, verdanke ich all den guten Freunden die mir die Gelegenheit gaben, die unterschiedlichsten Schiffe kennenzulernen.
Deshalb will ich hier auch die wichtigsten Schiffe in chronologischer Reihenfolge vorstellen auf denen ich unterwegs war.

 
August bis November 2005

5150 Seemeilen mit der SY Hanna
Überquerung des Indischen Ozeans von Bali über Cocox-Island- Rodrigues - La Reunion nach Südafrika/Durban



Feltz Scorpion 48 DS
Heimathafen: Erlau/Deutschland - Eigner und Skipper Otto Moritz


 

Dezember 2005  - Südafrika und 2008 Madagaskar und Comoren

1400 Seemeilen mit der SY ISHTAR

2005 Südafrika von Port Elisabeth ans Kap der Guten Hoffung und
Oktober/November 2008 - Indischer Ozean -rund um Madagaskar und zu den Comoren

Warrior 40, Bill Dickens
Heimathafen: Whitby/UK - Eigner und Skipper Mike Gardner



Dezember 2005 bis März 2006 Südafrika, Brasilien, Venezuela, Panama

inklusive Teilnahme an der South-Atlantik-Race "Heineken - Cape to Bahia" 2006 von Kapstadt nach Salvador/Brasilien

7200 Seemeilen auf der BLITHE SPIRIT

Katamaran - Lock Crowther 42
Heimathafen: Sydney/Australien - Eigner und Skipper Neville Stanford



Auf folgenden Schiffen durch den Panamakanal - April/Mai 2006

Auf all diesen Schiffen habe ich als Linehand den Panama-Kanal durchfahren.

Der Panamakanal hat 6 Schleusenkammern. Es ist Vorschrift, dass jedes Schiff das durch den Kanal fahren will, einen Lotsen und 4 Personen zum Bedienen der Leinen in den Schleusen, sogenannte "Linehands", an Bord hat.

Da die professionellen Linehands die man hier mieten kann, sehr teuer sind, ist jeder froh um freiwillige helfende Hände.

So wurden das insgesamt 8, jedesmal wieder spannende, Kanalfahrten, von der jede 2 Tage dauerte. Auch so findet man neue Freunde, und auf einigen dieser Schiffe blieb ich nicht nur zur Kanalfahrt an Bord.

SY-Haulback

Spencer 35

Heimathafen:
Vancouver/BC
Kanada

Eigner/Skipper
Jim Kellam
 
SY-Songster

Oyster 39

Heimathafen:
Dartmouth/UK

Eigner/Skipper
Brian Palmer
 

SY-Yanti-Parazzi

Norseman 447

Heimathafen:
NewYork/USA

Eigner/Skipper
Sam Mazza

 
SY-Brother Wind

Island Packet 45

Heimatland: UK
    
 
SY-Ramganui

Young 43

Heimthafen:
Aukland/Neuseeland

Eigner/Skipper
Jeff & Bronwyn Lark
 
SY-Blitz

Lidgard 45

Heimatland UK
    
 
SY Rani

Heimatland Florida
SY-Makani

Bavaria 42

Heimathafen:
Friedrichshafen

Deutschland

Eigner/Skipper
Felix und Monika Seidl

 



SY Mi Marra - August 2007

 950 Seemeilen von den Azoren nach Portugal



Moody 39 - Baujahr 1977

Heimathafen:
Göteborg/Schweden

Eigner/Skipper
Bosse Ljunquist


In besonderem Andenken an "Bosse" der leider 2009 ein tragisches Ende fand.




...und dann waren da noch

1600 Seemeilen durch die Adria

auf einer ganzen Reihe von Charterschiffen

.

Dufour 34, 36, 43

GibSea 33, 311

Bavaria 42

Reinke 35

Elan 45

u.a




An dieser Stelle

ein herzliches Dankeschön


an all die Skipper und Freunde die mich mitgenommen hatten und mir die Möglichkeit gaben so viele verschiedene Schiffe in den unterschiedlichsten Bedingungen kennzulernen.

Ihr alle habt mir geholfen, durch die Erfahrungen die ich auf Euren Schiffen, mit Euch, sammeln durfte, das richtige Schiff für mich zu finden:


Die "CARINA"

Sie ist seit Juli 2015 mein zu Hause, und gemeinsam segeln wir über die Ozeane so lange und so oft wir Spass daran haben.


Ich werde sie vor dem Land beschützen....

und sie wird mich vor dem Meer beschützen.

nach oben

2019  Unter weißen Segeln um die Welt   globbers joomla templates