background
Logo Unter weißen Segeln

Carina's Logbuch

 

Kurzer Überblick


Die CARINA (eine Carter 30) habe ich im Mai 2009 in Mylor-Harbour bei Falmouth im Süd-Westen Englands entdeckt und spontan gekauft.
Noch im selben Sommer segle ich sie nach Emsworth (östlichster Punkt auf der Karte unten) wo sie für die nächsten 3 Winter ihren Liegeplatz bekam.
Die Sommer 2010 und 2011 verbringe ich im Solent (zwischen der englischen Südküste und der Isle of Wight) und lerne dort mit Gezeiten, Strömungen, wechselhaften Winden und unendlich viel Schiffsverkehr umzugehen.

Im Sommer 2012 waren das Schiff und ich bereit um endlich die geplante große Reise zu beginnen. Die erste Etappe führte über den Ärmelkanal nach Frankreich in die Normandie, auf die Kanalinseln und zurück nach Frankreich und von St. Malo nach Morlaix in der Nordbretagne.

Die 2. Etappe (2013)  führte rund um das Finisterre (die westlichste Ecke Frankreichs, hinaus auf die Ile Quessant (auch als Ushant bekannt) durch das Raz de Seine bis nach Concarneau. Dort hatte ich meinen neuen Stützpunkt aufgeschlagen, denn in die Bretagne hab ich mich richig verliebt.

Den Sommer 2014 verbringe ich in der Bretagne zwischen Concarneau und dem Golf de Morbihan.

2015 - Ich habe meine Arbeit und die Wohnung gekündigt und bin inzwischen umgezogen auf die CARINA. Ab Juli beginnt die Reise für die es keine lang voraus geplanten Ziele und kein absehbares Ende gibt. Wir haben endlich Zeit uns dem Wind und den Strömungen anzupassen und ihnen zu folgen, Ozeane zu durchqueren auf der Suche nach all den Schönheiten die unser Planet für uns bereithält.

Juli 2015 bis Okt 2016 war ich unterwegs von der Bretagne uber die Biskaya nach Galicien, weiter nach Portugal bis Gibraltar, nach Ceuta und entlang der marokkanischen Atlantikkueste bis Rabat. Von dort startete ich eine Überfahrt nach Madeira und weiter auf die Azoren. Nach ca 2 Monaten auf den Azoren segle ich zurück nach Lissabon wieder entlang der portugiesischen Küste nach Andalusien, stecke meine Nase mal kurz ins Mittelmeer um aber gleich wieder zurück zu kehren in den Atlantik nach Marokko.

 

 

2017 verbringe ich in Deutschland als Landratte um zu arbeiten und Geld zu verdienen. Das Schiff liegt solange in Portugal in der Werft.

Seit November 2017 lebe ich wieder Vollzeit auf dem Schiff.
Ein ungeplant langer Werftaufenthalt, ein Betrüger, der portugiesische Zoll und zu guter Letzt ein gebrochenes Handgelenk haben die Reise in den Pazifik um einige Monate verschoben. Solange war ich gut aufgehoben im Rio Guadiana, dem Grenzfluss zwischen Portugal und Spanien.

Das Handgelenk ist inzwischen verheilt und an Bord der Carina alles starklar.
Vor mir liegen 5700 Meilen auf dem Weg nach Panama.

Am 19. Januar 2018 konnte ich endlich starten zu meinem ersten Zwischenstop in Rabat/Marokko. Dort warte ich nun seit 3 Wochen auf das passende Wetter für die Weiterreise. Ein Sturm nach dem anderen zieht hier durch und der Hafen bleibt geschlossen. Am Montag den 12. Februar werde ich vermutlich starten können.

FEBRUAR 2018 - ENDLICH bin ich wieder soweit fit um wieder zu segeln und das Wetter hat sich auch beruhigt. Der Hafen von Rabat ist wieder geöfnet. Ich verlasse Rabat mit Ziel Panama, muss aber noch einen technisch bedingten Zwischenstop in Santa Cruz de la Palma auf der Kanareninsel La Palma einlegen wo mich die nächsten Stürme ereilen und noch mal 3 Wochen festhalten bevor ich endlich im März zur Atlantiküberquerung starten kann.

April 2018 - nach 4 Wochen seit La Palna erreiche ich Dominica in der Karibik und bleibe dort 10 Tage bevor ich nach Panama weitersegke.

Am 26.April 2018 bin ich nach 5700 Seemeilen (seit dem Start in Portugal) in Panama angekommen. Am 15. Mai fahre ich durch den Panamakanal in den Pazifik um dann den Pazifik nach French Polynesien zu durchqueren.

JULI 2018 -Nach 3980 Seemeilen und 45 Tagen allein auf See erreiche ich die Marquesas und ankere in Atuona auf der Insel Hiva Oa. Weiter gehts auf die Nachbarinsel Tahuata.

August 2018 - 870 Semeilen in 8 Tagen nach Tahiti. Nach 2 Wochen verlasse ich Tahiti wieder.

AUGUST/SEPTEMBER 2018 - 1300 Seemeilen nach Samoa in 19 Tagen - 2 Wochen in Samoa

September 2018 - 300 Seemeilen in 3 Tagen nach Wallis & Fortuna. 14 Tage in Wallis

OKTOBER 2018 - 1000 Semeilen nach Port Vila auf der Insel Efate/Vanuatu und weiter auf die Insel Tanna

November 2018 - 1150 von Tanna/Vanuatu nach Opua in der Bay of Islands/ Neuseeland

 Nach knapp 15 000 Seemeilen seit Ich im Februar 2018 gestartet bin habe ich im November 2018 wieder einen Meilenstein auf meiner Reise erreicht - NEUSEELANDi

In Neuseeland werde ich den Südsommer von Dezember bis Mai verbringen bis die Hurrikansaison auf den südpazifischen Inseln vorbei ist. Ich habe vor noch einige Jahre im Pazifik zu bleiben.

 

1 - Schiffskauf in England/Mylor Harbour

2 - 2012 bis 2015 Bretagne

3 - 2015 Gibraltar

4 - 2016 Marokko - Madeira - Azoren - Portugal - Marokko

5 - Februar 2018 Start zur Atlantiküberquerung in Portugal

6 - März 2018 Zwischenstop Kanaren, La Palma

7- April 2018 - Dominica Karibik

8 - Mai 2018 Panama

9 - Juli 2018 Marquesas

11 - August 2018 Tahiti

12 - August/September 2018 Samoa

13 - September 2018 Wallus

14 - Oktober 2018 Vanuatu

15 - November 2018 Neuseeland



DETAILS ZU MEINEN REISEN KÖNNT IHR IN DEN FOLGENDEN EINZELBERICHTEN, SOZUSAGEN MEINEM TAGEBUCH, NACHLESEN

Viel Spaß beim Lesen der schönen und missliebigen Geschichten die mir unterwegs so wiederfahren sind, wünscht Euch Erika

P.S.

Alle Einträge die statt einem Titel eine Nummer haben sind leer. Sie sind Platzhalter.für Berichte die ich noch in irgendwann übertragen muss. 

2019  Unter weißen Segeln um die Welt   globbers joomla templates